Route 66

Ebenso wie die Cafe-Racer, ist diese Jacke nix für Käse- und Rotweinliebhaber, jedenfalls nicht, wenn man es ihnen ansieht.

Sie ist an der Hüfte sehr eng geschnitten, viel enger als die Highwayman , die man eher wählen sollte, wenn man nicht( mehr) den angeblich idealen Body-Mass-Index hat. Die Highwayman ist  nämlich grade runter geschnitten, Cafe-Racer und Route 66 verjüngen sich , sitzen also- bei gleicher Brustweite- an der Hüfte viel knapper.

 

Die Route 66 hat Dehnfalten für mehr Beweglichkeit der Arme. An den Ärmeln hat sie Riemchen zum enger stellen, unter dem Kinn eine kleine Lederlasche, die man mittels eines  Knopfes schliessen kann. Diese Details kann man auf Wunsch auch weglassen. Der Reissverschluß ist durch eine Lederleiste hinterlegt,  als zusätzlicher Wind- und Regenschutz.

Die Jacke auf dem Bild ist in brown heavy frontquarter horsehide

  • EUR 960,-( ohne Innentaschen EUR 30,-/Stück))