Komitet Strajkowy HW2014

Lew Jacket, marron waxed cotton

Lange bevor ich meinen Laden 2005 aufgemacht habe, hatte ich bereits in Folge meiner zahlreichen, passiven Fernseh- und Kinoabenteuer die Idee, bestimmte  Kleidungsstücke aus fernen Ländern zu importieren, die dort für spezifische klimatische Extreme traditionell hergestellt wurden oder nach wie vor werden. Dazu gehörten in meiner Phantasie z.B. chinesische Wattejacken, indische Stehkragen- Jackets, Felljacken der Eskimos usw. Ich ging davon aus, dass es ausser mir gewiss auch noch andere Männer in meinem Kulturkreis geben müsste, die dem fremden Reiz solch für uns ungewöhnlicher Kleidungsstücke erliegen würden. Zumal die ja dennoch auch für unsere Zwecke hier teilweise optimal funktionieren und dabei zusätzlich salzige Seeluft, heissen Wüstendunst oder andere exotische Aromen in unsere stickige Stadtluft wehen würden. Getragen und angereichert mit inneren Bildern würden sie unseren Frust über meist verhinderte Abenteuerlust vielleicht mildern können.

Und jetzt, ten years after, bin ich auf solche wattierte und gesteppte Jacken aus meiner Ursprungsphantasie gestossen. Nun stammen diese nicht aus China sondern werden in Polen gefertigt, rufen aber durch ihre Anmutung ebenso das Bild östlicher Klirrkälte hervor und den Eindruck dazu passender Kleidung. Ein Franzose und eine Norwegerin stehen hinter dem Konzept und Projekt Komitet Strajkowy , für das sie sich allgemein von osteuropäischer Arbeitskleidung und speziell von dem Genius Loci der polnischen Industrie-Stadt Lódz inspirieren lassen, in der sich in der 20er und 30er Jahren die Einflüsse polnischer, deutscher, jüdischer und russischer Immigranten mischten. Die beiden leben nun dort und lassen auch dort ihre Kollektion produzieren.

Grössen:  M und L

  • EUR 440,- red auf € 264,-