D-1

Meine bevorzugte Winterjacke. Zum Skilaufen, Motorrad- und Cabriofahren.

Warm , leicht, winddicht. Optimal für alle arg-arktisch kalten Tage.

Ursprünglich war die  D-1 die Jacke der amerikanischen Flugzeugmechaniker.

Aber auch viele Piloten haben sie  im Sommer getragen, anstatt der B-3, die viel schwerer und unbeweglicher ist,  dabei natürlich  noch ein bißchen wärmer. Aber wer sitzt schon noch bei - 30 Grad in unbeheizten Kanzeln?

Auch in der D-1 kuschelt man sich mollig in die eigene Körperwärme.

Den Kragen kann man hochstellen und verschließen, er passt so auch noch unter einen Jethelm, und hält den Nacken absolut warm. Er ist nicht so riesig wie bei der

B-3 der Air Force, macht aber dennoch jeden Schal überflüssig. Die D-1 plustert sich nicht so auf wie britische Irvin, sie hat weniger Schnallenschnickschnack, dafür aber sogar zwei Taschen mit Reissverschluß.

Hier in dark seal brown sheepskin.

  • EUR 1180,-