KENTAURUS - Kultivierte Kleidung für Alltag und Abenteuer

© KENTAURUS

Kultivierte Kleidung für Alltag und Abenteuer

Kategorie: Allgemein, Anzüge, NEU! — Marke: MotivMfg

MotivMfg die marke

MotivMfg

Kentaurus

MotivMfg ist für mich die Manufaktur der Stunde. Gegründet wurde sie von Samuel Wei aus Peking, dem Pionier der chinesischen heritage und vintage  Szene. Seine eigenen Läden in China heissen Radiance Blue. Er ist dort zum Beispiel der grösste Händler von Iron Heart, hat exclusive Marken wie Feit im Sortiment. Sein Partner und Mitgründer  ist Daniel Gu, ein Taiwanese, in Wien geboren ( daher spricht er sehr gut deutsch) und Sprössling einer Schneider-Familie in der dritten Generation. Er ist für die Entwürfe verantwortlich. Motiv reproduziert nicht einfach historische Schnitte und Vorbilder aus der Garderobe von Generälen und Soldaten, Abenteurern und Arbeitern vergangener Zeiten, sondern übersetzt sie ohne Qualitätsverlust ins Hier und Jetzt. Dies in bester europäischer Schneidertradition und unter Berücksichtigung der veränderten Ansprüche und Lebenswelten. Die Auswahl der Stoffe ist von bester Qualität. Hier, bei dieser Sommerkollektion 2020 wurde bevorzugt irisches und schweres, belgisches Leinen verarbeitet. Die Schnitte sind grossartig, jedes Detail beweist Sorgfalt und genaue Überlegung. In der Ausgabe 33 der Heritage Post vom März 2020 ist ein Bericht über diese relativ neue Marke. Ansonsten ist sie bisher in Europa nahezu unbekannt. Im Frühjahr 2020 gibt, es zumindest in Deutschland, m E. kein Geschäft ausser unseres, das eine umfangreiche  Auswahl von Motiv anbietet. Bisher sind nur 50% unserer Sommerkollektion eingetroffen, der Rest folgt aber bald. Für den Herbst habe ich noch weit mehr geordert, weil ich im Januar ( als Corona sogar in China noch ein Fremdwort war) in Paris auf der Messe Gelegenheit hatte, die folgende Kollektion unmittelbar in Augenschein zu nehmen und in den Händen zu wiegen ( die Sommerkollektion haben wir lediglich mittels eines Lookbook ausgesucht). Sam und Daniel standen dort relativ verloren rum. Die Denim- Szene ging ziemlich verständnis – und interesselos an ihnen vorüber und bestellten Ihre Order bei den üblichen Verdächtigen. Ich hingegen hätte aus heller Begeisterung einfach am liebsten jedes Teil geordert. Alle Stücke werden in Peking von einem kleinen Schneider-Team handgefertigt. Allein deswegen ist eine Produktion von grossen Stückzahlen nicht möglich. Die Manufaktur befindet sich in einem Fabrikgebäude aus den 50er Jahren, die eine Architekt aus DDR dort im Bauhaus -Stil errichtet hat. Bei den bedruckten Kleidungsstücken setzten sie auf die Zusammenarbeit mit dem  Künstler Yahui Wang , der eine chinesische, kalligraphische Holzschnitt- Technik beherrscht. Beim Drucken selber benutzte er eine Kombination aus chinesischer Tinte und Reispapier, die, übertragen auf die Stoffe, diesen ” bröckelnden”, lebendigen Effekt erzeugt, wie die Farbe auf dem Gewebe steht. ( wir haben z.B.  den british military gas coat  in kleinen Grössen für Damen, einen leichten Sommer-Regenmantel aus beschichteter Baumwolle und Leinen.)